FARFALLA NATURKOSMETIK2016-10-17T12:49:19+00:00

BIOKOSMETIK

& ÄTHERISCHE ÖLE …

Die Rohstoffe für die ätherischen Öle und Biokosmetikprodukte stammen aus kontrolliert biologischer Qualität und biologischer Wildsammlung. Aktiv unterstützt Bio-Anbauprojekte. Alle Produkte sind garantiert ohne Gentechnologie, Nanotechnologie und synthetische Substanzen.

FARFALLA BIOKOSMETIK

Faszination für natürliche Pflanzendüfte.

Farfalla entwickelte sich vom „Geheimtipp” zu einem wichtigen Anbieter biologischer Produkte höchster Qualität: naturreiner ätherischer Öle und zertifizierter Naturkosmetik. Gemäss aromatherapeutischem Wissensschatz spielen ätherische Öle eine Hauptrolle im Duftsortiment und als Wirkstoff in der zertifizierten Naturkosmetik von Farfalla. Begeisterung und Freude war die Anfangsmotivation, und auch heute wird diese Freude in jedem Produkt weitergegeben. Ökologisches, menschliches und konsequentes Handeln ist und bleibt die Essenz der Firmenphilosophie. Seit 2012 ist Farfalla als Unternehmen „zertifiziert nachhaltig“ und trägt das Label CSE.

 

ABSOLUT

BIO

VON KOPF BIS FUß GEPFLEGT.

NATÜRLICHE ÄTHERISCHE ÖLE UND DÜFTE

Ätherische Öle von Farfalla sind reine, unverfälschte Naturprodukte und nicht standardisiert. Ein naturreines ätherisches Öl einer anderen Ernte kann darum leicht veränderte Inhaltsstoffe und somit kleine Geruchsunterschiede aufweisen.

Alle duftenden Rohstoffe beziehen wir von langjährigen Lieferanten aus aller Welt, fast alle Essenzen stammen aus kontrolliert biologischem Anbau, demeter-Anbau oder aus fairer, biologischer Wildsammlung. Sämtliche Duftprodukte und Parfums werden ohne jegliche synthetische Zusätze aus diesen erstklassigen Rohstoffen komponiert.

ZERTIFIZIERTE NATURKOSMETIK UND BIOKOSMETIK

Statt künstlicher Düfte enthält Naturkosmetik von Farfalla nur natürliche ätherische Öle als Duft- und Wirkstoffe, wenn möglich bio. Konservierungsstoffe ausschliesslich natürlichen Ursprungs garantieren die hervorragende Haltbarkeit der Produkte. Gemäss naturkosmetischem Standard verwenden wir weder Silikone noch Polyethylen-Glykole (PEG), die bei ständiger Verwendung der (Haut-)Gesundheit schaden können.
Mineralöle können einen Film auf der Haut bilden, der ihre Atmungsaktivität beeinträchtigen und die Hautporen verstopfen kann. Stattdessen verwenden wir wertvolle, wirkstoffreiche Bio-Pflanzenöle für unsere Biokosmetik.
Alle Naturkosmetika von Farfalla sind frei von gentechnisch veränderten Organismen sowie von Nanopartikeln.
Farfalla Naturkosmetik wird nicht an Tieren getestet. Farfalla hat sich noch nie an Tierversuchen beteiligt oder solche über Dritte in Auftrag gegeben. Darüber hinaus lehnt Farfalla alle Märkte ab, die Tierversuche vorschreiben (z.B. China).
Alle nach 2009 entwickelten Produkte sind rein pflanzlich und mit dem Begriff „vegan“ gekennzeichnet.
Alle Naturkosmetika sind ph-hautneutral, dermatologisch getestet (Dermatest) und mit der Bestnote „sehr gut“ bewertet. Das heisst, dass bei keiner freiwilligen Testpersonen eine Unverträglichkeit aufgetreten ist.
Die Naturkosmetik-Rezepturen wurden so raffiniert entwickelt, dass sie trotz ausschliesslicher Verwendung von Konservierungsstoffen natürlichen Ursprungs lange haltbar sind. Auf jeder Packung weist das Symbol des geöffneten Deckels darauf hin, wie lange das Produkt nach dem erstmaligen Öffnen verwendet werden kann.
Behälter
Den besten Schutz für das Produkt bieten Glasbehälter, die für die Bio-Wirkstoffkosmetik hauptsächlich zum Einsatz kommen und problemlos recycelt werden können. Zudem verwenden wir Airless-Tuben sowie Tuben aus recyclingfähigem Kunststoff.

Umverpackung
Wir benötigen Umverpackungen, um das Produkt (Glas) optimal zu schützen und um wichtige Informationen in mehreren Sprachen anzubringen. Der verwendete Karton besteht zu 100 % aus nachhaltigem FSC-Karton.

NaTrue – das internationale Naturkosmetik-Siegel
Ein großer Teil der Naturkosmetik und Biokosmetik von Farfalla ist NaTrue-zertifiziert.

BDIH: Kontrollierte Naturkosmetik
Das Label garantiert, dass zur Herstellung ausschließlich Rohstoffe eingesetzt werden, die den strengen Vorgaben des BDIH-Standard des Bundesverband Deutscher Industrie und Handelsunternehmen entsprechen. Unabhängige Kontrollinstitute prüfen die Inhaltsstoffe und Zusammensetzung der angemeldeten Naturkosmetika. Außerdem wird der Tier- und Artenschutz berücksichtigt.

Zertifizierungen der ätherischen Öle und Bio-Pflegeöle

kbA – kontrolliert biologischer Anbau
Die Bio-Organisationen, mit denen Farfalla zusammenarbeitet, sind Mitglieder des Welt-Dachverbandes IFOAM (International Federation of Organic Agriculture Movements). Die biologische Landwirtschaft verbietet bestimmte Pflanzenschutzmittel, Dünger, Wachstumsförderer und Gentechnik, die in der konventionellen Landwirtschaft eingesetzt werden.

demeter – biologisch-dynamische Landwirtschaft
Demeter berücksichtigt die jahreszeitliche Rhythmenlehre und stärkt die Bodenfruchtbarkeit mit speziellen Mineral- und Pflanzen­präparaten. Zudem erfüllen Demeter-Betriebe die Bio-Standards der EU-Öko-Verordnung. Farfalla führt etwa 30 Produkte von Demeter-Cooperativen.

Bio-Kontrollen
Sämtliche Produzenten werden von unabhängigen Bio-Kontrollstellen überprüft. Auf den Produkten ist die Organisation vermerkt, die für Kontrolle und Zertifizierung verantwortlich ist. Auch Farfalla wird in der Schweiz durch die Firma bio Inspecta AG bezüglich der eingekauften/ verkauften Mengen von Bioprodukten überprüft. Unsere Kontrollnummer lautet: bi-31012.

Grand Cru – ein Farfalla-Label

Die frz. Qualitätsbezeichnung «grosses Gewächs» zeigt bei Farfalla Wertschätzung für besondere ätherische Öle und die Menschen dahinter. Folgende Kriterien muss ein ätherisches «Grand Cru»-Öl erfüllen:

1. seine Anbauregion ist typisch/ursprünglich

2. seine Produzenten setzen sich mit Leidenschaft und Überzeugung für nachhaltige Themen (Ökologie und Soziales) ein und tragen zur Erhaltung der Artenvielfalt bei.

3. seine Rohstoffe sind Aromapflanzen aus kontrollierter Wildsammlung (FairWild) oder aus kontrolliert biologischem bzw. demeter-Anbau.

4. seine Destillation erfolgt gemäß den Richtlinien einer kontrollierten Bio-Qualität.

«Certified Sustainable Economics» – die Nachhaltigkeits-Zertifizierung

Das CSE-Label ist das erste Nachhaltigkeitssiegel zertifizierter Unternehmensführung und bezieht sich im Gegensatz zu Produktzertifizierungen auf das gesamte Unternehmen. Es steht für verantwortliche unternehmerische Entscheidungen, die im Einklang mit allen Unternehmensumfeldern getroffen werden.

Die drei Größen der Nachhaltigkeit – Ökologie, Soziales und Ökonomie – gehören bei einem zertifizierten Unternehmen zu den gleichberechtigten Kernkompetenzen und werden fortlaufend verbessert. Die Gesellschaft für angewandte Wirtschaftsethik und das Label CSE auditierten alle Bereiche von Farfalla und zertifizierten sie als „nachhaltig“.